Technische Anschlussbedingungen – Niederspannung

Hier erfahren Sie alles zum Thema „Technische Anschlussbedingungen im Bereich Niederspannung"

Die Technischen Anschlussbedingungen (TAB NS Nord 2019) sind das Regelwerk für den Anschluss von Kundenanlagen an unser Niederspannungsverteilungsnetz (0,4 kV).

Dieses Regelwerk definiert die grundsätzlichen Anforderungen des Verteilungsnetzbetreibers an den Hausanschluss, die Kundenanlage und den Betrieb einer Anlage. Der Anlagenbetreiber ist verpflichtet, diese Bedingungen einzuhalten. Die TAB NS Nord 2019 besteht aus folgenden Dokumenten:

Informationen für Bauherren und Architekten

Als Planungsgrundlage für das Errichten von elektrischen Anlagen erhalten unsere Kundinnen und Kunden das Merkblatt „Der elektrische Anschluss – Merkblatt für Bauherren und Architekten“, das wir Ihnen als Hilfestellung ebenfalls zur Verfügung stellen.

Bitte beachten Sie:

Für elektrische Anlagen mit direkter Messung bis 63 A gilt die VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4100 „Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung)“ deren Erwerb über den VDE Verlag möglich ist.

Die Informationsbroschüre „Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“ ist durch die VDE-AR-N 4100 „Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb (TAR Niederspannung)“, deren Erwerb ebenfalls über den VDE Verlag möglich ist, ersetzt.

Planungshinweise, Herstellerverzeichnis

In die VDE-AR-N 4100 wurden folgende Merkblätter und Publikationen integriert:

  • VDE-AR-4102 (vorher Ersatz für die Broschüre „Anschlussschränke im Freien“)
  • Notstromaggregate – VDEW Richtlinie für Planung, Errichtung und Betrieb
  • Plombierung von Hausanschlüssen und Kundenanlagen – Merkblatt
  • VDEW Richtlinie für den Einsatz von Überspannungs-Schutzeinrichtungen Typ1
  • Zeitlich befristete Anschlüsse mit Anschluss- bzw. Anschlussverteilerschränken – bdew Merkblatt