Montag, 17. Februar 2020

Sperrung Rethedamm/Rethedammbrücke

Durchtrennte Stromleitungen werden instandgesetzt

In der Zeit vom 17.02. bis 26.02.2020 erneuert Stromnetz Hamburg die Freileitungen oberhalb des Rethekanals. Diese Freileitungssysteme sind für die Stromversorgung in Hamburg und speziell im Hafen sowie im Bereich Harburg von hoher Bedeutung. Sie werden nach einer externen Beschädigung im Januar 2020 nun instandgesetzt.

In der ersten Phase, vom 17.02. bis 21.02.2020, tauscht das Unternehmen die defekten Armaturen an den Masten aus. Diese Arbeiten schränken den Verkehr nicht ein.

In der zweiten Phase, vom 22.02. bis voraussichtlich 26.02.2020, werden die neuen Freileitungsseile über mehrere Masten eingezogen. Während dieser Arbeiten besteht die Gefahr von herunterfallenden Aluminium-Stahl-Seilen im Bereich der Verkehrswege und Anliegergrundstücke. Der Aufenthalt und die Nutzung der Verkehrswege ist in diesem Gefahrenbereich nicht gestattet.

Daher werden in Abstimmung mit Polizei und der HPA alle Transportwege, wie Bahn-, Schiffs- und Straßenverkehr, vom 22.02. bis 26.02.2020, täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr in den folgenden Bereichen gesperrt:

• HPA-Gleisverkehr: Rethedamm 12, Eversween
• Schiffsverkehr: Rethekanal
• Straßenverkehr: Rethedamm 12 bis Blumensand (Blumensand ist befahrbar).

Hintergrund: Am 07.01.2020 hat ein mobiler Kran auf einem Schwimmponton im Hamburger Hafen, Höhe Retheklappbrücke zwei Hochspannungsfreileitungssysteme durchtrennt. Dies führte zu einer dreistündigen Versorgungsunterbrechung im Umspannwerk Drehbrücke. Die Vollversorgung wurde am Nachmittag des gleichen Tages wiederhergestellt. Zunächst war unklar, ob auch die Statik der Strommasten negativ beeinflusst wurde. Daher mussten die Verkehrswege für drei Tage gesperrt werden. Innerhalb dieser Zeit wurden umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen und eine Untersuchung der Masten durch einen Statiker durchgeführt. Eine Beeinträchtigung der Standsicherheit der Masten hat sich erfreulicherweise nicht bewahrheitet.

Presseanfragen:
Anette Polkehn-Appel, Stromnetz Hamburg GmbH, Bramfelder Chaussee 130, 22177 Hamburg, 040 49202 8344, presse@stromnetz-hamburg.de